Strong Viking Gent

Gent 21.-22.04.2018

Das Ziel ist eigentlich einfach: Alle 3 Medaillien der Strong Viking Serie holen. Die Königsdisziplin wäre der Iron Viking 42 km oder der Ultra mit 60 Km.

Die Medaillien sind einfach wunderschön und qualitativ sehr wertvoll. Mal sehen was die Läufe bringen, dachte ich da.

Für die Medaillien brauchst du entweder:

  • 2 Bänder = Läufe für die Viking
  • 4 Bänder = 4 Läufe davon mindestens 2 Beasts für die Verjagen
  • 6 Bänder = 6 Läufe davon mindestens 4 Beasts für die Berserker
  • Iron Viking = Beast 19 km + Warrior 16 km + Lightning 7 km am Stück

Bisher in der Strong Viking Saison

  • Osnabrück
  • Nimjegen
  • Gent

Ich nehme vorweg: Ausbeute von Denny, Michaela und Anett nach 3 Terminen:

Michaela = 3 Medaillien! 6 Läufe

Denny = 4 Medaillien, 6 Läufe davon 2 Iron Vikings!

Anett = 2 Medaillien durch 5 Beastläufe erkämpft !

 

Anfahrt Gent:

Diese weiten Läufe sind für schwerer zu koordinieren als die kurzen. Einige OCRler wie Denny und Michaela buchen alles sehr weit im vorraus und reisen mit der Bahn. Spart Geld, schont die Umwelt. Da

ich beruflich immer sehr kurzfristig entscheiden muss, passt das bei mir nicht. Ich genieße auch die Zeit im Auto und bin dann mal in 6,5 h von München nach Gent gefahren. Wer Lust hat, kann mich immer wegen einer Mitfahrgelegenheit ansprechen.

Unterkunft:

Grundregel: Möglichst nah am Gelände und preiswert. Das Tukkers in Westdorpe war sehr familiär, einfach und nur 10 km vom Gelände entfernt. Eine Nacht 57 Euro. Diesmal ein besonderer Volltreffer, da in dem Mini Hotel mit 8 Betten nur ich und die Veranstalter wohnten. Zufall. Mit Jan Reijs (=Eigentümer des Strong Viking) haben wir beim Frühstück nur über Hindernisse, Burpees und die Veranstalterszene gesprochen. Mit den OCR Erfahrungen unseres Vereins in Läufen und Hindernissen eine gegenseitige Bereicherung.

Veranstaltung:

Der Parkplatz war zwar 3km vom Platz entfernt, dafür aber kostenlos. Somit in Ordnung. Professionelles Einchecken, netter Service, super Gepäckabgabe (kostenlos) … dann konnte es losgehen. Da es mein 4ter Beast am Samstag und mein 5ter Beast am Sonntag war/wurde, eher schon Routine. Mobilisieren, Aufwärmen und ab über die 3 Meter Wand. In Gent waren wir 3 OCR Munich Starter. Michaela hat neben dem Beast am Samstag noch einen Lighning dran gehangen. Ich direkt von der Autobahn an den Start, treffe Sie zufällig im Startbereich. Die Strong Viking Läufe sind bei mir immer gleich, ich brauch 3 -5 km zum warm werden und dann ist es eigentlich nur noch schön. Das Wetter war der Hammer. Fast schon zu heiß. Gent hat die meisten Mudder Bereiche gehabt, die ich jeh gesehen habe. Da unterzutauchen half den Lauf besser zu überstehen.

Regeln:

An sich kann man sich gegenseitig helfen (wenn man nicht gerade OCR Series läuft). Da Denny, Michaela und ich absolut unterschiedliche Strecken und Geschwindigkeiten laufen, laufen wir nie zusammen. Somit ein Einzelrennen. Das ist für mich aber schon weitestgehend der Normalzustand, entweder laufe ich Age oder bin auf Rennen allein oder mit unseren Profis, die alle Age laufen. Irgendwann ist im OCR Sport das Teamlaufen rückläufig.

Jan Reijs hat mir übrigens erklärt, warum Strong Viking dem 10 Burpees Prinzip treu bleibt: Es soll nur eine Zeitstrafe sein aber die Kräfte gehören aufs Gelände und an die Hindernisse. Ich finde das nachvollziehbar und gut.

Bei jedem Strong Viking erarbeite ich mir so neue Fortschritte und schaffe ab und an ein Hinderniss, an dem ich vorher noch gescheitert bin. Wunderbares Training.

Lauf und Hindernisse:

Die Strong Viking Hindernisse sind besonders und wirklich Klasse.

Der Weaver hat in der Mitte noch ein Netzteil zum drunter durchklettern.

Es gibt 3x 2,8er Walls, oben breit. Im Team sicher kein Thema, aber allein müssen bei mir die Bedingungen stimmen. Am ersten Beast Tag, relativ trocken und meine festeren Salomon Speedcross, dann geht es. Am zweiten Tag, am Ende meiner Kräfte und die weichen INOV 8, keine Chance.

Die Atlas Stones mit 30 + 40 + 50 kg für Frauen und 40 + 50 + 60 kg für Männer, echt schwer. Technik hilft. Immer grader Rücken und Kraft aus den Beinen.

Gunnars tight, ein High Rig an dem Arbeitshosen runterhängen und verknotet sind. Für mich noch nicht schaffbar, aber mit Technik sicher ein cooles Hindernis.

Die Namen der Hindernisse klingen spektakulär, und dass sind Sie auch. Egal ob man schwere Gewichte über extrem lange Strecken, Mud in allen Formen oder Walls in allen Schräglagen und Höhen wünscht, beim Strong Viking wird etwas geboten.

Am Ende des Strong Viking dann die Entscheidung Bier oder Wasser. Ihr sehr ja, wie wir uns entscheiden haben.

Ich freu mich auf den nächsten in Amsterdam mit Denny und Michaela. Wer ist noch dabei?

Uwe

Fortgeschrittenes Alter, aber sonst ganz nett :-)