OCR Trainingsgelände

Das Jahr 2017 steht bei uns ganz im Zeichen des Aufbaus unseres eigenen OCR Trainingsgeländes in Kirchheim bei München. Auf dem etwa 900 qm großen Gelände bauen wir, zeitlich gestaffelt, unsere geliebten Hindernisse auf. Dann können wir diese endlich ordentlich trainieren und damit sicherer und in den Rennen erfolgreicher sein. Wir versuchen euch hier immer „up to date“ zu halten. Schaut immer wieder mal rein, es lohnt sich!

Lage:

Das uns von der Gemeinde Kirchheim zur Verfügung gestellte Trainingsgelände grenzt an den Heimstettener Moosweg, also zwischen Kirchheim und Heimstetten. Bis zum beliebten Naherholungsgebiet um den „Fidschi“ See sind es ca. 1,5 Kilometer (perfekt für uns Läufer) und auch die Eventarena „Roberto Beach“ mit Beachvolleyball, Hochseilgarten und Wasserskibahn sind in der Umgebung. Parken könnt ihr auf dem Gelände des SV Heimstetten (ca. 200m von unserem Trainingsgelände entfernt). BITTE NICHT AM GELÄNDE PARKEN!!! WIR MÖCHTEN DAS GUTE VERHÄLTNIS ZU DEN ANWOHNERN BEIBEHALTEN!!! Die S-Bahnstation „Heimstetten“ ist ca. 15 Minuten Fußmarsch weg.

Grundsätze für unser Trainingsgelände

Wir haben ein wunderschönes Areal mit einem schönen Baum- und Strauchbestand zur Verfügung gestellt bekommen. Wir möchten das natürliche Erscheinungsbild erhalten und die Hindernisse in die bestehende Struktur einfügen und möglichst wenig verändern. Natur- und Landschaftsschutz sind uns als Outdoorsportler wichtig.

Trainingsgelände

Ein paar Bilder des Geländes (wie es ohne Hindernisse aussah)

  

Grober Fahrplan und „Next Steps“

Nachdem wir nun mit dem „Schrecklichen Sven“, unserer Eskaladierwand, dem Weaver, der Inverted Wall und mehreren, kleineren Hindernissen bereits eine Vielzahl von Hindernissen aufgebaut haben, ist als Nächstes der „Rope Climb“ (Seil Kletter Parcour) geplant. Wir hoffen, dass wir dieses bis Ende des Jahres schaffen. Wir haben ein extrem fleißiges Jahr hinter uns, aber wir können nur so schnell machen, wie die Finanzen reichen.  Ein Besuch zum Training lohnt sich also, und wir machen natürlich weiter für euch und mit euch!

Welche Hindernisse sind geplant?

In der ersten Mitgliederversammlung haben wir einen beispielhaften Vorschlag zu Hindernissen unter dem Aspekt der wirtschaftlichen Machbarkeit präsentiert und die Mitglieder gebeten diese zu priorisieren. Das ist deshalb notwendig, da finanziell nur ein „Step by Step-Vorgehen“ machbar ist.

Von den 10 am Häufigsten gewünschten Hindernissen konnten wir 2017 bereits 7 realisieren.

Darauf sind wir stolz! Jetzt seid ihr dran! Üben!

Übersicht der Hindernisse (zeitlich, chronologisch geordnet):

Die Wall steht!!!

Holzwand fertig gestellt! Sie ist drei Meter hoch und höhenverstellbar. Zukünftig könnt ihr an dieser Wand euer Können trainieren und dieses perfektionieren!

 

Unsere Wall steht auf dem Gelände

 

 „Der Schreckliche Sven“ wird eure Arme zum Schmelzen bringen !!!

Ab sofort könnt ihr euch an dem 13 Meter breiten „Schrecklichen Sven“ austoben. Monkeybars, Monkeybars nach oben und unten (Dach des Sven), Rope Swings, Ringe und Nunchakos fordern euch alles ab!

 

Der Weaver fordert eure Körperspannung !!!

Ein weiteres „Monster“ steht nun mit unserem Weaver. 16cm dicke Rundbalken fordern eure Griffkraft und sorgen dafür, dass eure Körperspannung neue Ausmaße erreichen muss!

Die Inverted Wall fordert Kraft und Technik !!!

Noch einen Tick mächtiger als beim Spartanrace haben wir für euch ein weiteres Monster, die Inverted Wall (Schrägwand) aufgebaut. Jetzt könnt ihr eure Kraft und euren Mut beweisen!

Kleine Wall zum Techniktraining steht euch ab sofort zur Verfügung!!!

Wie gewünscht haben wir euch noch eine kleine Wall mit 1,80 Metern Höhe zum Techniktraining gebaut!

Nun könnt ihr auch Rope Climb (Seilklettern) trainieren !!!

Ein Seil hoch zu klettern ist mit etwas Übung nicht schwer. Damit ihr das nun ordentlich üben könnt, haben wir euch einen Rope Climb gebaut!