Neues im Juni 2021

Was gibt’s Neues beim OCR Munich e.V.?

Juni 2021

Auch in diesem Monat haben wir wieder die wichtigsten Entwicklungen im OCR Munich fĂŒr euch zusammengefasst:

Immer locker bleiben: Aktuelle GelÀndenutzung

Wie mittlerweile ĂŒblich, beginnen wir die Monatsnews mit einem kurzen Update zur GelĂ€ndenutzung: Die Inzidenz im Landkreis MĂŒnchen ist stabil niedrig, deshalb dĂŒrfen mittlerweile wieder zwei Haushalte mit insgesamt maximal 5 Personen auf unserem GelĂ€nde zeitgleich trainieren. Im Belegungsplan heißt das: Pro Haushalt muss sich nur eine Person mit ihrer Mitgliedsnummer eintragen. Die anderen Teilnehmer mĂŒssen natĂŒrlich trotzdem Mitglieder sein um das GelĂ€nde zu nutzen.  

Es ist immer Wettkampfsaison: Training jetzt wieder vor Ort

In genau 8 Wochen ist Vereinsmeisterschaft. FĂŒr alle, die jetzt nervös werden, weil die Corona-Zwangspause in unseren PrĂ€senztrainings sich an den Hindernissen dann doch bemerkbar macht, gibt es gute Nachrichten. Ab sofort finden das Montags- und das Donnerstagstraining wieder in Person auf dem GelĂ€nde statt. Claudi hat uns letzten Donnerstag schon aufgezeigt, an was es jetzt zu arbeiten gilt (zusammengefasst: an Hindernissen, Laufen, Koordination, Kraft und Mobility) und am Montag geht es auch schon weiter. Es ist dringend ratsam, diese Chance zu nutzen und sich professionell auf die kommenden Rennen vorzubereiten. Denn ihr wisst ja
 es ist immer Wettkampfsaison! An den Farben im Belegungsplan erkennt ihr, ob bestimmte Voraussetzungen wie eine Impfung oder ein Coronatest nachgewiesen werden mĂŒssen. Aktuell ist alles grĂŒn, das heißt eine Anmeldung ĂŒber den Belegungsplan reicht fĂŒr die Teilnahme.

Wir haben Nachwuchs: Kindertraining startet noch im Juni

Vom Trainingsstart profitieren nicht nur die Erwachsenen, sondern endlich auch unser Hindernislauf-Nachwuchs. Nachdem das Schnuppertraining im Mai ein voller Erfolg war, findet am 13.06. um 10:30 Uhr das erste regulĂ€re OCR Munich Kindertraining statt. Ab da gibt es jede Woche 1,5 Stunden Training fĂŒr die OCR Munich Kids zwischen 8 und 14 Jahren. Wie bei den Erwachsenen erwartet die Kinder Hindernistraining kombiniert mit funktionellen Übungen und viel Spaß bei der Bewegung an der frischen Luft. Eltern werden gebeten, sich wĂ€hrend des Trainings nicht auf dem GelĂ€nde aufzuhalten. Zur ÜberbrĂŒckung der Wartezeit empfehlen sich der See oder die Heimstettener Eisdiele. Alle Informationen die ihr fĂŒr die Anmeldung braucht, findet ihr hier: http://ocr-munich.de/training/ocr-kids-training. Und da es sich natĂŒrlich am besten mit einem Ziel vor Augen trainiert, haben die Kindertrainer zusammen mit dem FA Events noch eine besondere Überraschung geplant…

(Vereins)meister sucht Lehrling: Kidsrace bei der Vereinsmeisterschaft

Richtig gelesen! Dieses Jahr wird es bei der Vereinsmeisterschaft neben dem gewohnten Kampf um den Pokal und dem Buddy-Squad Base Camp ein Kidsrace geben. Zeitlich ist das Rennen zwischen der Vorrunde und dem Finale des Hauptlaufs angesiedelt, so dass viele Zuschauer fĂŒr Stimmung sorgen. Im Vordergrund steht der Spaß daran die Strecke zusammen zu bewĂ€ltigen. Dabei werden die Kinder auch teilweise auf der Strecke des Hauptlaufs unterwegs sein und einige derselben Hindernisse ĂŒberwinden wie die Erwachsenen. Teilnehmen können Mitglieder des OCR Munich zwischen 8 und 14 Jahren. Die Anmeldung wird zeitgleich mit der Anmeldung fĂŒr die Vereinsmeisterschaft freigeschaltet, also behaltet den Info-Chat im Auge!

Pumpt die Reifen auf: Jetzt anmelden zum Stadtradeln

Ich hoffe, ihr seid alle den Anweisungen des letzten Newsletters gefolgt und eure Drahtesel glĂ€nzen mit euren Medaillen um die Wette. Das Stadtradeln kommt nĂ€mlich immer nĂ€her, am 27. Juni ist es soweit. Bisher sind fĂŒr den OCR Munich dieses Jahr erst 4 Fahrer angemeldet, also pumpt eure Reifen auf und kommt ins Team. Denkt daran, dass ihr auch wenn ihr letztes Jahr dabei wart dieses Jahr euren Account reaktivieren mĂŒsst. Die Anleitung dazu gibt es unter https://www.stadtradeln.de.

Sicherheitstipp des Monats

Das ein oder andere Adlerauge hat bestimmt schon eine VerĂ€nderung am A-Frame erspĂ€ht: Ein Überstiegschutz versperrt hier an den beiden seitlichen Seilen den Weg ĂŒber den First des A-Frames. Auch das dritte Seil wird so schnell wie möglich wieder freigegeben. 

GrundsĂ€tzlich bitten wir darum, die Hindernisse nur so zu benutzen wie sie gedacht sind, um unzureichende Fallhöhen oder Probleme bei der Statik zu vermeiden. Dazu gehört, nicht außen auf dem A-Frame zu klettern, bei den Stangen und Seilen am High-Rig unter den Markierungen zu bleiben und auch dort und beim schrecklichen Sven nur die Hindernisgriffe und Netze und nicht die Gesamtstruktur als KlettergerĂŒst zu nutzen. 

So ist nicht nur das Training generell sicherer, sondern falls man doch mal fĂ€llt entfaltet auch unser neuer Fallschutz seine volle Wirkung. 

Diesen Monat stellt sich der Fachausschuss Training vor und gibt uns einen Einblick in seine Aufgaben und Herausforderungen. Vertreten wird der FA durch Claudia und Mike, die am Ende auch wieder einige Fragen beantworten dĂŒrfen. 

Was macht eigentlich der Fachausschuss Training?

KernstĂŒck unseres Vereins sind, neben unserem GelĂ€nde in Heimstetten, die Trainings. Unsere Trainer bereiten uns nicht nur an den Hindernissen, sondern zeitweise bis zu viermal wöchentlich an den verschiedensten Orten MĂŒnchens, oder in den letzten Monaten zuhause auf sportliche Höchstleistungen vor. Dabei ertragen sie stoisch Gefluche und Gejammer in dem Wissen, dass wir am Ende dankbar sein werden – Wie Recht sie damit haben. Hier den Überblick zu behalten und fĂŒr einen reibungslosen Ablauf zu sorgen ist Aufgabe des Trainings FA.

Im Fachausschuss Training laufen die administrativen Aufgaben hinter unserem  Trainingsbetrieb zusammen. Der Fachausschuss pflegt den Trainingskalender und seit einem Jahr auch  den Belegungsplan und die Anwesenheitslisten fĂŒr Trainings auf dem GelĂ€nde. Anfragen fĂŒr Probetrainings und fĂŒr externe Einzel- und Gruppentrainings landen zuerst hier. Auch die Übungsleiterpauschale, die der Verein seit diesem Jahr zahlt, wird vom Fachausschuss Training abgerechnet. 

Diese Routineaufgaben verwaltet in der Regel Mike. Damit sich kein Alltagstrott einstellt, organisiert vor allem Claudia mit dem Fachausschuss immer wieder Trainingsspecials und Sonderaktionen oder unterstĂŒtzt engagierte Mitglieder bei der Umsetzung. So ist der Trainings FA auch bei der Organisation des Kindertrainings involviert und hat außerdem  zusammen mit den Kindertrainern und dem Fachausschuss Events die Kids-Wintergames auf die Beine gestellt.

Aktuell ist natĂŒrlich die RĂŒckkehr aufs GelĂ€nde ein großes Thema. Schon seit einigen Wochen können endlich wieder einzelne Personen oder Haushalte an den Hindernissen trainieren und seit dieser Woche gibt es sogar wieder Gruppentrainings. Wenn der Vorstand hier entscheiden muss, wie Coronaauflagen am besten umzusetzen sind, stehen Claudia und Mike mit Rat und Tat zur Seite. 

Aber auch in der Zukunft warten neue Abenteuer. Mit der TrailForce wird ein neues Angebot fĂŒr alle Laufbegeisterten geschaffen, eine weitere Challenge (diesmal auch fĂŒr die Erwachsenen) ist gerade in Planung und die Liste an Ideen fĂŒr diverse Specials ist lang.

Die Vertreter*innen der FAs, oder des Vorstands dĂŒrfen noch einige Fragen beantworten,  damit wir erfahren was fĂŒr sie die Vereinsarbeit ausmacht:

Gibt es ein Trainingsspecial dass du unbedingt noch umsetzen möchtest?

Ideen geistern bei uns wie schon erwĂ€hnt viele rum, aber mein absoluter Favorit wĂ€re ein Trainingslager 

Wie hat Corona deine Vereinsarbeit beeinflusst? 

Am Anfang kam wie bei vielem anderen auch erst mal der Stillstand. Durch die Wochen vorher in denen wir noch die Spartan Last Minute Trainings geplant hatten tat dieser Stillstand aber in gewisser Weise auch mal gut, man konnte neue Kraft schöpfen und die war dringend nötig. Die Coronaauflagen zwangen uns den Belegungsplan ins Leben zu rufen und zu kontrollieren wer im Training war. Die Anfragen an Probetrainings gingen extrem zurĂŒck, da auch die OCR Rennen fehlten. 

Auf was freust du dich in den nĂ€chsten Monaten am meisten? 

Ganz klar auf unsere Vereinsmeisterschaft. 

Wie bist du zum OCR Sport gekommen?

Zusammen mit Claudia beim Spartan Race in MĂŒnchen 2015, wo wir Uwe und die Happy Spartans getroffen haben und fĂŒr diesen Sprint unglaubliche 2,5 Stunden brauchten.