Der OCR Munich erblüht

Die Menschheit, also jeder von uns, hat große Herausforderungen vor der Brust,  deren Bewältigung über die Zukunft unseres Planeten und damit über unsere, und die Zukunft unserer Kinder, entscheidet. Klimaerwärmung und Insektensterben sind nur zwei davon, aber zwei ganz gewichtige.

Wir alle haben nur einen begrenzten Einfluss auf den Lauf der Dinge, aber wenn jeder seinen Einfluss geltend macht, dann kann etwas Gutes bewirkt werden.

25 blühende Sträucher für unser Trainingsgelände!

Wir möchten mit 25 blühenden, einheimischen Sträuchern (Holunder, Schlehe, Hasel, Weißdorn) unser Trainingsgelände und die darauf befindlichen Hindernisse in die Natur „einbetten“ und damit einen kleinen Beitrag zum Erhalt von Bienen, Insekten, Vögeln und Nagern leisten.

Die Pflanzen sowie die Blumenerde wurden aus den Mitteln des Vereins finanziert und mit der fachmännischen Unterstützung des Umweltamtes Kirchheim ausgewählt.

Mit unserer Aktion möchten wir als Verein ein Zeichen setzen, für den Erhalt unserer regionalen Flora und Fauna, insbesondere für die recht gebeutelten Bienen und Insekten.
Damit beteiligen wir uns, zusammen mit dem Umweltamt Kirchheim, an der Kirchheimer Aktion „Kirchheim blüht“, ganz im Sinne der „Mitmachgemeinde“ Kirchheim.

Mit Mammutbäumen das Klima retten

Des Weiteren möchten wir uns als Verein bei der von David Milarch initiierten, weltweiten Aktion „Mit Mammutbäumen gegen den Klimawandel“ mit der Pflanzung eines Mammutbaumes beteiligen.
Diese Riesen aus der Urzeit sind die größten CO2-Umwandler der Welt und werden in ihrer Heimat über 100m hoch, mit Stammdurchmesser von mehreren Metern.

Auch wenn diese Bäume langsam wachsen und wir diese Größe nicht erleben werden, so möchten wir doch ein Zeichen für die Zukunft setzen und einen Bergmammutbaum pflanzen! Den passenden Standort haben wir mit dem Umweltamt ausgewählt.

Pflanzen bei Wind und Regen

Der OCR-Wettergott meint es gut mit uns! An unserem lange geplanten Pflanztag (15.03.2019) haben wir richtig gutes Spartanerwetter! Der Wind bläst, der Regen prasselt….. so wie wir das mögen. Für die Setzlinge ist das natürlich prima, denn wir müssen nicht gesondert gießen! Besser geht´s nicht!

Und wie immer lassen sich unsere Vereinsmitglieder nicht lange bitten und schon gar nicht durch die Wetterverhältnisse abschrecken!

Begleitet von der Presse wird fleißig gegraben, Blumenerde verteilt, die Pflanzen gesetzt und die Löcher wieder zugeschüttet.

Wir haben uns sehr gefreut, dass sowohl Vertreter der Gemeinde Kirchheim, von den regionalen Zeitungen als auch zahlreiche Vereinsmitglieder da waren! Vielen Dank dafür!

Wir alle hoffen, dass alle Pflanzen gut anwachsen und sich prächtig entwickeln!

Besonders gespannt sind wir natürlich, wie „Gimli“, unser Mammutbaum sich entwickeln wird. Noch ist er klein, aber er hat ja Zeit zum Wachsen!

Ein besonderer Dank gebührt unserem Pawel, der uns wieder ganz tolle Bilder gemacht hat! Pawel, Du hast einfach ein gutes Auge!

Auf viele, schweißtreibende und effektive Trainings in unserem grünen Wohnzimmer!

Uwe

Fortgeschrittenes Alter, aber sonst ganz nett :-)